wow-1300922_1280

Heute möchte ich gerne über ein Thema schreiben, dass mir ganz besonders am Herzen liegt. Gerade in den letzten Tagen, Wochen und Monaten wurde ich hiermit immer wieder konfrontiert. Freunde und Bekannte teilten mir ihre Gedanken, Sorgen und Wünsche hierzu mit. Die Wichtigkeit an diesem Thema wird leider viel zu häufig unterschätzt und die Notwendigkeit an vielen Stellen erst gar nicht erkannt!

Wir, als selbstständig arbeitende, hören so oft die Frage „wer lobt dich eigentlich, wenn du zu Hause für dich selbst arbeitest?“ und „wer schenkt dir eigentlich Anerkennung?“ Ja das stimmt, von außen bekommt man meist nur Feedback, wenn etwas nicht funktioniert. Doch für jeden ist es wichtig und essentiell, Lob und Anerkennung zu erfahren.

Vergangene Woche hatte ich wieder ein sehr inspirierendes Gespräch, auf wie viele Art und Weisen man Anerkennung überhaupt zeigen kann. Durch Vertrauen, Offenheit, Ehrlichkeit und einfach auch Mal machen lassen und daran festhalten, sich auf den anderen verlassen zu können. Egal ob in Freundschaften, im Arbeitsleben, in der Familie… es ist einfach unabdingbar!

Von vielen Freunden höre ich recht häufig, dass sie mit ihren Vorgesetzten in diesem Punkt eben nicht zufrieden sind. Ihnen fehlt etwas. Manchmal ist einem selbst erst gar nicht bewusst, woran es liegt. Doch wenn man es erstmal greifen kann… Man arbeitet, gibt sich Mühe, macht und gibt Alles, aber ein „Danke“ oder „gut gemacht“ erhält man einfach viel zu selten oder gar so gut wie nie. Dinge werden als selbstverständlich genommen und nicht wertgeschätzt. Wenn etwas nicht passt oder nicht in Ordnung ist, wird das immer schnell erkannt und bemängelt. Anders herum fällt es den Menschen oft sehr schwer, die richtigen Worte zu finden. Dabei sollte es doch gar nicht so schwer sein, einfach mal die positiven Dinge zu benennen?!

Auch für uns ist Lob und Anerkennung sehr wichtig. Auch wenn wir im Home-Office arbeiten und unser eigener Chef sind. Wir kennen das doch alle. Es braucht nicht viele Worte, Taten oder Gesten: ein Einfaches ‚Toll gemacht!‘ bewirkt bereits Wunder.
Wir für uns haben bisher von außenstehenden so tolles Feedback erhalten und so viel begeisterte Menschen kennen gelernt die sich mit uns auf unser Projekt freuen – das gibt uns unendlich viel Kraft, Motivation und Anschub. Es macht uns große Freude, andere mit unserem Projekt zu begeistern! Das ist für uns schon ein großer Teil Anerkennung! Doch auch der eigene Antrieb, die Freude an etwas Eigenem zu arbeiten, an etwas Großem zu arbeiten, etwas zu bewirken und die Begeisterung dafür, daraus ziehen wir so unendlich viel Energie. In einem kleinen Team wie unserem, ist es zudem auch unheimlich wichtig, sich gegenseitig zu loben. Die Aufgaben anzuerkennen und sich auch gemeinsam über die kleinen Schritte zu freuen. Wir sagen uns immer ehrlich und direkt, wenn uns mal etwas nicht gefällt, geben uns ehrliches Feedback, aber vor Allem – und das ist das Wichtigste – erkennen wir die Arbeit des anderen an. Auch wenn es nur kleine Auswirkungen hat – aber wir wissen genau, wie viel es für das große Ganze bewirkt. Und das zu erkennen, ist meiner Meinung nach ein ganz wichtiger Schritt.

Mir hat mal vor langer Zeit ein ganz besonderer Mensch in meinem Leben – zum damaligen Zeitpunkt noch eine Arbeitskollegin, heute eine meiner engsten Freunde – eine für mich sehr besondere Freude gemacht. Es war ein kleiner handgeschriebener Zettel mit einem leckeren Café an einem stressigen Tag. Es ist nur eine Kleinigkeit. Aber diese Kleinigkeit hat in diesem Moment großes bewirkt und mir gezeigt, dass sich jemand mit mir freut. Es hat so viel bewirkt, dass ich noch heute davon zehre und mich darüber freue wenn ich den kleinen Zettel sehe, der an meinem Whiteboard hängt. Wir hatten zum damaligen Zeitpunkt leider auch keinen Vorgesetzten, der uns gelobt hätte. Es war an der Tagesordnung zu meckern und Motivation zu vernichten. Wenn man etwas erreicht hat, wurde es kaum gewürdigt, stattdessen immer noch mehr verlangt. Doch im Team haben wir uns unterstützt, die Arbeiten und großen wie kleinen Erfolge anerkannt, uns gegenseitig motiviert und zusammengehalten. Danke an diesen wundervollen Menschen. Ich kann noch heute sagen „you made my day!“

Und vielleicht ist genau das auch der richtige Ansatz – sich gegenseitig unter Kollegen und Freunden zu sagen, wenn man etwas gut gemacht hat und auch die kleinen Schritte anzuerkennen.

fan

Habt ihr auch schon Mal ein so prägendes Erlebnis der Wertschätzung und Anerkennung erlebt? Und habt ihr Vorgesetzte die eure Arbeit wertschätzen?