Dips finde ich persönlich großartig. Ob zu den Chips Abends vorm Fernseher oder für das gemütliche Beisammensein mit Freunden. Hier Dip, da Dip, Dip Dip Dip.

Einer meiner Favoriten ist auf jeden Fall Hummus! Das orientalische Original ist vegan und super easy selbst zu machen, schmeckt mir persönlich viel besser als jeder gekaufte, und ich weiß was drin ist – versprochen.

Zubereitungszeit etwa 10 Minuten

Man benötigt:

1 Dose Kichererbsen

1 Knoblauchzehe

½ Zitrone, frisch gepresster Saft und/ oder abgeriebene Schale

Olivenöl

Salz & Pfeffer

[1 TL Kreuzkümmel, (Cumin)]

[2 TL Paprikapulver]

[4 TL Sesampaste (Tahin)]

Und so geht’s:

1. Die Kichererbsen abtropfen lassen und das Abtropfwasser auffangen.

2. Den Knoblauch, den Saft einer halben Zitrone (und/ oder den Abrieb der Schale – je nachdem wie fruchtig-säuerlich ihr es mögt) und die Kichererbsen zusammen pürieren.Die Konsistenz ist sehr fest, also könnt ihr etwa 2-4 EL Abtropfwasser hinzu geben.

3. Das Püree wird mit Olivenöl aufgefüllt und püriert/ vermischt, so dass der Dip eine flüssigere Konsistenz bekommt. Die Kichererbsen ziehen viel Flüssigkeit was den Hummus sehr trocken werden lassen kann, gebt also je nach Bedarf und Konsistenz Olivenöl hinzu.

4. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und unser Basic-Hummus ist fertig!

5. Möchtet ihr es etwas würziger und orientalischer könnt ihr noch Sesampaste, Kreuzkümmel und Paprikapulver hinzu geben.

Super sind Haferkekse oder Pita zum Dippen, aber auch Gemüsesticks oder man streicht sich den Hummus einfach aufs Brot.

Liebe Vairnana-Grüße

Eure Judith

Vairnanas Hummus

Vairnanas Hummus