Pflanzenmilch – oder auch ‚Pflanzendrinks‘ – aus Soja, Hafer und Co. sind inzwischen keine Besonderheit mehr und so ziemlich in jedem Supermarkt zu finden. Viele Menschen wollen sich gesünder und bewusster ernähren und essen beispielsweise ihr Müsli mit Mandelmilch oder bestellen die Tasse Kaffee mit Sojamilch –frisch aufgeschäumt natürlich.Dabei wirken diese Alternativen zur herkömmlichen Kuhmilch wie eine relativ neue Modeerscheinung. Tatsächlich aber haben viele dieser rein pflanzlichen Milchsorten eine lange Geschichte und gehörten schon damals wie selbstverständlich zu den unterschiedlichen Esskulturen.

Das bekannteste Beispiel dafür ist wahrscheinlich die Herstellung von Sojamilch. Allgemein gilt die Sojabohne als eine der ältesten Kulturpflanzen, da sie bereits vor 5000 Jahren angebaut wurde. Die Weiterverarbeitung zu Sojamilch und auch zu Tofu war schon vor über 2000 Jahren in China sehr gebräuchlich. Seit den 1920er Jahren werden Sojamilch-Produkte auch in Deutschland hergestellt und vermarktet.

Auch die Herstellung von Mandelmilch hat eine lange Tradition. Mandelbäume werden seit ca. 4000 Jahren vor allem im Mittelmeerraum kultiviert. Dort wurde bereits im Mittelalter Mandelmilch hergestellt und war eine beliebte Alternative in der Fastenzeit. In Spanien gilt sie bis heute in vielen Regionen als typisches Getränk.

Im Laufe der Zeit hat sich jedoch die Kuhmilch vor allem in der westlichen Kultur durchgesetzt, was unter anderem daran liegen mag, das Milchsorten aus Soja, Getreide oder Nüssen in Deutschland tatsächlich bis zum Jahr 1990 verboten waren. Seit das Verbot aufgehoben wurde, hat sich der Markt dann mehr und mehr verändert. Jedoch wird der Erfolg von pflanzlichen Alternativen gegenüber Kuhmilch durch höhere Besteuerungen und fehlende Subventionen weiterhin erschwert.

Da ist dann der Kunde gefragt, das heißt die tagtäglichen Kaufentscheidungen, die jeder von uns trifft, um den Erfolg der wesentlich umweltverträglicheren und tierleidfreien Milchersatzprodukte zu stärken. Ansonsten gibt es natürlich auch die Möglichkeit, pflanzliche Milchsorten zuhause selbst herzustellen, was einen weiteren Vorteil bietet.

Und dabei ist die Auswahl riesig. Je nach Geschmack und Verträglichkeit gibt es zahlreiche Möglichkeiten mit Pflanzendrinks schmackhaftes Essen und leckere Getränke zuzubereiten.

Hier mal eine kleine Übersicht. Pflanzenmilch lässt sich herstellen aus

  • Hülsenfrüchten wie Soja oder sogar Mungobohnen
  • Getreide wie Reis, Hafer und Dinkel
  • Nüssen wie Mandeln, Haselnüssen, Cashewkernen oder auch Macadamiakernen
  • Hanfsamen und Kokosnüssen

Was ist eure Lieblings-Pflanzenmilch und schmeckt ihr große Unterschiede zwischen den einzelnen Sorten und Marken?

 

 

Sind wir schon vernetzt?

Hole dir deine Vairnana App für Android Phones

Hol dir deine Vairnana App für Android Phones im Google Playstore

und besuche uns auf

Vairnana auf Facebook

Sind wir schon vernetzt? Vairnana auf Instagram

Hier geht's zu Vairnana

 

 

 

Dein Vairnana-Team

 

 

Quellen

https://taifun-tofu.de/geschichte-und-tradition
https://de.wikipedia.org/wiki/Sojamilch
https://vebu.de/essen-genuss/pflanzliche-alternativen/milchersatz-besten-milchalternativen/
https://suessundclever.de/rund-um-mandelmilch-ein-trendgetraenk-mit-geschichte/